Likewise

LIKEWISE - The Horror

Acht Monate nach ihrem Debüt Album „Prometheus Run“ veröffentlichen LIKEWISE fünf neue Songs - digital oder als limitiertes 10“ Vinyl-Prachtstück, ist die EP ab 22.02. erhältlich. Die visuelle Umsetzung von THE HORROR stammt auch dieses Mal vom Artwork Künstler Kidizin Sane.

THE HORROR führt uns an die Abgründe zwischenmenschlicher Beziehungen. Fünf unterschiedliche Erfahrungen, werden von der Agonie der Zweisamkeit umklammert. Inspiriert vom Kulturklassiker „Herz der Finsternis“ (Joseph Conrad), handelt es sich beim ersten Stück The Horror, The Horror um ein Verhältnis, das aufgrund diverser Hindernisse nicht existieren darf. Die Präsenz dieser Beziehung schafft es nur zögerlich aus dem Kopfkino des Protagonisten hinaus. In der Realität angekommen, reibt sie sich an Irrtümern, und wird schlussendlich von einem Schwall entsetzlicher Momente, in den Abgrund gerissen.

Daddy Issues bezeichnet Likewise als das hoffnungsvollste Lied der Platte. Das lyrische Ich nimmt eine fast unwirkliche, ritterliche Rolle ein. Bedingungslose Liebe und heilsamer Zuspruch für die Gefährtin versuchen die Gräben ihres Zweifelns zu überbrücken. Am Ende gilt es nur eines festzuhalten: „I have done all that I can do for to, use all of these words here to convince you. That all you did and whatever you’ll do, not only makes me proud but makes me love you.“

Wenn sich fünf unterschiedliche Geschichten zusammen tun und dabei ihren Zusammenhalt im Beziehungsschmerz entdecken, müssen sie unweigerlich auch über Klischees stolpern, sie bedienen und entrümpeln. Love Is Not verrät was Liebe alles nicht ist. Auch wenn sie kein Song ist, kann ein Song die Liebe mit all ihren unvorhersehbaren Gemütsbewegungen in Zaum halten: „So let’s lock love in a structure, a simple set of chords, a cage for it to look at – and no one will get hurt.“  Bescheiden aber deutlich macht die ,große Liebe’ in Up Up And Gone auf sich aufmerksam. Hinter die Kulissen geblickt, liegt dieser Zweisamkeit ein wahrer Briefverkehr zu Grunde.

FWWL ll steht für flowerwaterwheelchairlove ll und dreht sich um den schlimmsten aller Trennungsgründe. Während treibende Arrangements und euphorische Melodie damit beschäftigt sind die Hoffnung hochzuhalten, ist der Text von Beginn an so laut, dass die Wahrheit schreckensgleich zu Tage tritt. Der Plan für ein ‚Leben danach’ ist noch nicht fertig…



Likewise:
Niki Hofmüller (voc, guit)
Lukas Hofmüller (bass, voc)
Georg Nimmerfall (dr, perc)
Theresa Gruber (violin, voc, perc, key)
David Ridra (guit, key, voc, perc)

News

» Likewise: "Prometheus, Run!" 2012-05-18
» Herzlich Willkommen, Likewise! 2012-01-31

Toolkit

   Likewise (3) www.kidizin.com  Likewise (3) www.kidizin.com    

» kalender

Derzeit keine Termine

» label & origin

schoenwetter

» booking agents

Klaus
Plewa

» videos

Likewise - Hope Upon My Heels Likewise - Hope Upon My Heels
Likewise - Reminder Likewise - Reminder
Likewise - Daddy Issues Likewise - Daddy Issues
Likewise - Love Is Not Likewise - Love Is Not

» latest release

The Horror The Horror
download cover

» what we do

Booking, Label, Publishing, Public Relations, SwimmingPool