ANGER

 
Dekadenz Theater
Brixen (IT)
(c) Stefan Plank

Emo-Boy trifft cooles Skater-Girl. Sie mögen sich natürlich nicht. Erst später dann werden sie Freunde, dann ein Paar. Und dann eine Band. Anger, das sind Julian Angerer und Nora Pider aus Brixen, Südtirol, sind vor kurzem nach Wien gezogen und haben aus den Bergen und dem weichen italienischen Flair eine schön-traurige Grundstimmung mitgebracht. Diese hat dann der Wiener Winter, dieser graue, kalte, aber doch gutherzige vierteljährliche Wegbereiter, in eine ganz besondere Sorte Dreampop verwandelt. Die Stimmen flüstern, sie säuseln, die Gitarren gestreichelt, und doch darf’s auch ein bisschen Funk an der einen oder anderen Ecke sein. „Without You“ ist ein Liebeslied, so wie es auch die nächste Single „Another Love“ sein wird. Ein Liebeslied für sich selbst und für das Gegenüber, für die Musik und für das Gefühl, das sich ausbreitet, wenn sie allen anderen ein Lächeln aufs Gesicht zaubert. Anfang nächsten Jahres wird es die sehr schön betitelte erste EP von Anger zu hören geben, sie heißt „Liebe und Wut“

(Text: Lisa Schneider, Fm4).