Wir erhalten eine überwältigende Anzahl an Bewerbungen für eine Zusammenarbeit und fühlen uns ob des Interesses stets geehrt.
Schickt uns eure Unterlagen gerne an  und beachtet dabei bitte ein paar Grundregeln, die uns und euch das Leben erleichtern:

  • Macht euch vor dem Anschreiben Gedanken, ob ihr in unserem künstlerischen Umfeld erfolgreich tätig sein könnt. Wir haben nichts gegen Heavy Metal oder FreeJazz, unsere Schwerpunkte liegen aber deutlich woanders – wie man aus unserer bisherigen Arbeit gut ableiten kann.
  • KEINE großen Attachments (mp3s, wavs), sondern idealerweise Streams oder Download-Links (dropbox oä)
  • Beschreibt euch und euer Anliegen kurz und knackig; seid selbstbewusst, aber ehrlich: Keine Romane, keine Angeberei, aber auch keine Entschuldigungen.
  • Wesentliche Informationen sind Live-Termine, Links zu Webseiten, Videos und euren Profilen auf sozialen Medien – und gerne ein paar Hintergründe zu Band, Name und Personal.
  • Eine Agentur oder ein Label alleine macht euch nicht zu Superstars. Wir arbeiten mit und für euch, aber nicht statt euch.
  • Habt ihr schon Erfahrungen und erste Schritte in der Musikwirtschaft gemacht? Live-Konzerte, Radio-Airplay, Videos? Vermutlich werden wir nicht schon bei eurer zweiten Probe vorbeischauen, aber wir lassen uns gerne davon beeindrucken, wenn ihr den ersten Teil des Weges schon alleine geschafft habt.
  • Was macht euch einzigartig, wer seid ihr, was habt ihr vor euch, was habt ihr hinter euch? Was all diesen Dingen gemeinsam ist: In der Auswahl unserer Kunden sind wir genauso wählerisch wie bei der unserer Partner. Wir arbeiten nicht mit jedem. Wir sind der Meinung, dass wir am besten, effektivsten und zielführendsten mit Leuten arbeiten können, mit denen wir zusammen passen – und an die wir felsenfest glauben. Und das setzen wir natürlich genauso von unseren Partnern voraus. Das macht es nicht immer leicht, aber es bewährt sich.