Mit “Danube Sounds” startet in diesen Tagen ein ambitioniertes, grenzüberschreitendes Projekt mit Partnern aus Österreich, Ungarn, der Slowakei und Rumänien. Die internationale Kooperation, an der Ink Music als österreichischer Partner mitwirkt, soll sprichwörtlich Grenzen sprengen helfen.

Mit Teilnehmern aus den verschiedenen Ländern sollen länderübergreifende Projekte animiert werden. Am Ende des Programmes bietet sich ihnen dann die Möglichkeit, Tracks mit herausragenden Produzenten wie Steve Dub oder Mo Hausler aufzunehmen, die in Produktion und Mixing für Namen wie Lily Allen, Moby, The Prodigy, Snow Patrol oder One Direction mitgewirkt haben. Die entstehenden Titel werden veröffentlicht und von der internationalen Projektgemeinschaft vermarktet.

“Danube Sounds” richtet sich zunächst an mitteleuropäische Künstler*innen (Musiker*innen, Produzent*innen, Autor*innen, Komponist*innen, Sänger*innen, Toningenieur*innen) aus den Teilnehmerländern (AT, HU, SK, RO), die bereits über ein erstes Maß an Berufserfahrung und erste Veröffentlichungen verweisen können. Jede*r Antragsteller*in kann sich im Zuge der Anmeldung unter www.danubesounds.eu einer internationalen Gruppe an Musiker*innen anschließen oder selbst eine solche starten; mindestens die Hälfte der Mitglieder soll dabei aus verschiedenen Nationen stammen.

    Die Gruppen werden in der Folge von Mentoren aus den unterschiedlichen Teilnehmerländern unterstützt oder mit weiteren potentiellen Gruppen-/Mitgliedern vernetzt. Entstehen sollen also neue, internationale Zusammensetzungen, die in der ersten Phase gemeinsame Demos erarbeiten und in weiterer Folge mit Mentoren, bei Workshops und gemeinsamen Sessions begleitet werden.

    Website: www.danubesounds.eu

    Facebook: https://www.facebook.com/DanubeSounds

    Instagram: https://www.instagram.com/danube_sounds/

    Links