Wenn am 16. September (erstmals in der Wiener Stadthalle) wieder einmal die Amadeus Awards vergeben werden, sind Künstler mit Drähten zu ink music stärkstens vertreten: Gleich zehn Mal finden sich ihre Namen auf den Nominierungslisten.

GARISH wurden von der Fachjury für ihr fünftes Album “Wenn dir das meine Liebe nicht beweist” in der “Königsklasse”, dem Rennen um das “Beste Album” nominiert. Außerdem steht die Band auf der Liste der Künstler des Jahres in der Kategorie “Alternative”.

Ebendort finden sich auch JA, PANIK, deren Song “Alles hin, hin, hin” zudem zu den fünf besten Songs des Jahres gereiht wurde.

Beide Bands sind auch unter jenen insgesamt 35, die FM4 seinen Hörern vorgeschlagen hat, um daraus den Preisträger der Kategorie “FM4 Award” zu küren. In einer ersten Stufe werden daraus auch in dieser Kategorie FÜNF eruiert, zu den Kandidaten zählen auch BILDERBUCH, deren Debüt “Nelken & Schillinge” in den vergangenen Monaten für Furore sorgte. LONELY DRIFTER KAREN ist für ihr aktuelles Album “Fall Of Spring” vorgeschlagen.

Mit VELOJET findet sich eine der umtriebigsten und besten Live-Bands des Landes in der Longlist, nicht viel anderes lässt sich über die HSC (Hörspielcrew) sagen.

FM4-Award: Die Nominierungen im Detail
Amadeus Awards

Direkt per Widget wählen:

Links