Oehl Oehl

Oehl, das ist das neu aus der Taufe gehobene Projekt von Ariel Oehl, Elena Shirin und Hjörtur Hjörleifsson. Produziert wurde “Neue Wildnis” mit Soundgenie Marco Kleebauer (Leyya, Ant Antic). Ein mehr als gelungenes Debüt. Ein großes Vesprechen.

“Allmählich zieht die Kälte auf.” – die ersten Worte im musikalischen Lebenslauf von Oehl lassen vielerlei Interpretationsmöglichkeiten zu, doch der gleichsam tragende wie treibende Rhythmus von “Neue Wildnis” ist einnehmend und mitnehmend, versöhnlich, geradezu wärmend. “Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.”, zitieren Oehl ungeniert Rilkes ‘Herbsttag’. Und es wirkt, als hätte man in der Distanz des Pop-Universums einen vertrauten Freund getroffen.

“Neue Wildnis” ist das erste veröffentlichte Stück von Oehl (12.01.2018) – weitere werden folgen. Es wird ein gutes Jahr.

 

Links