»doppelfinger« aka Clemens Bäre hat seine Songs, die 2018 abgeschieden in seinem Kinderzimmer in Oberösterreich entstanden sind, nie geschrieben, um sie zu veröffentlichen oder jemals vor Publikum zu spielen. Die Musik und das Songwriting dienten ihm schon früh als Zufluchtsort, wie bereits in seiner ehrlichen ersten Single »trouble« (VÖ: 30.10.2020) deutlich wird: darin thematisiert doppelfinger eine zerbrochene Beziehung und die Schwierigkeit, über seelische Leidenszustände zu sprechen.

Gerade diese Schwierigkeiten und der Wunsch, sich mit anderen, die ähnlich fühlen, zu verbinden, bewegen doppelfinger schließlich dazu, mit seinen Songs doch nach draußen zu gehen. Seit März 2020 arbeitet er intensiv an der Aufnahme seiner Songs im Studio.

Nach dem Release der letzten Single »knowingly« im Spätfrühling (u.a. Rotation auf »radioeins« sowie Features auf Deutschlandfunk) konzentrierte sich doppelfinger gänzlich auf die Musik und konnte diese endlich und zum ersten Mal seit Veröffentlichung bei Open Airs und Festivals (z.B. poolbar Festival) auch vor Live-Publikum spielen. Abseits seines Solo-Projekts tourte er außerdem an der Seite von OSKA als Gitarrist in ihrer Live-Band durch Österreich und Deutschland; die Zeit, die dann noch blieb, verbrachte Clemens Bäre im Studio, wo er gemeinsam mit Jakob Herber (FLUT, Culk, ANGER) an den finalen Aufnahmen seines Debütalbums arbeitete.

Die neue Single »seasonal affective disorder« (VÖ: 08.10.2021) ist abermals autobiographisch und außerdem eine anerkannte psychische Erkrankung (F39). Thematisiert werden wieder innere Konflikte und eine Zerrissenheit, welche auch im Sound spürbar werden: die Intimität und Tiefe des Gitarrenspiels und der Lyrics kontrastieren sowie koexistieren mit der Weite von Lukas Lauermanns (u.a. Soap&Skin, André Heller, Tocotronic) sphärischen Cello-Melodien.

Das Einladen von verschiedenen Künstler*innen aus unterschiedlichen musikalischen und kreativen Bereichen und ein kollaborativer Produktionsprozess sind elementar für das Projekt »doppelfinger« und verleihen dem Genre Folk, mit dem er seine Musiksozialisation erfuhr, einen frischen, überraschenden Twist. »seasonal affective disorder« zeigt wieder neue musikalische Facetten auf und gibt einen Ausblick auf doppelfingers Debütalbum, das in diesen Tagen den letzten Schliff bekommt.

 

doppelfinger live:

So, 24.10.2021 » SALZBURG » Rockhouse » w/ Sharktank
Mo, 25.10.2021 » GRAZ » Im Scherbenkeller » Platoo Montag
Do, 02.12.2021 » WIEN » Reaktor »Tandem Songwriter Festival
Mo, 31.01.2022 » WIEN » Wiener Konzerthaus » w/ Oehl

» Konzert-Anfragen dürfen direkt an ARCADIA LIVE gerichtet werden.